Tropal Media ist neues Mitglied im Verein Deutsche Fachpresse

Online Prozesstechnik Portale setzen auf seriöse Berichterstattung und redaktionelle Qualität

Das B2B Verlagshaus Tropal Media aus Eschborn bei Frankfurt am Main ist ab sofort Mitglied im Verein Deutsche Fachpresse. Geschäftsführerin Susanne Woggon kommentiert die Entscheidung für die Mitgliedschaft: „In unseren derzeitigen Branchenportalen lebensmittelverarbeitung-online.de, pharmaindustrie-online.de und chemieproduktion-online.de setzen wir auf seriöse Berichterstattung im Onlinebereich und legen großen Wert auf hochwertige Informationen und redaktionelle Qualität unserer Beiträge. Der Beitritt zum Verein Deutsche Fachpresse ist deshalb ein logischer Schritt, mit dem wir klarstellen wollen: Bei uns gibt es nicht nur Copy & Paste, sondern sauber redigierte und recherchierte Nachrichten im Industrieumfeld für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, die Pharmaindustrie und auch für die chemische Industrie – jeweils klar abgegrenzt mit Fokus auf die entsprechende Leserschaft in den einzelnen Branchen.“

Prozesstechnik Portale bieten zeitgemäßen Informationskonsum
Tropal Media publiziert reine online-only B2B Fachmedien für ausgewählte Branchen. Auf den Portalen dreht sich die Berichterstattung um Komponenten, Geräte oder ganze Maschinen, die in ausgefeilten Produktionsanlagen und komplexen Herstellungsverfahren eingesetzt werden und auch um Lösungen für die einzelnen Prozessschritte wie Mess-, Steuerung- und Regeltechnik, Abfüllung, Verpackung, Kennzeichnung sowie um Automatisierung, Qualitätssicherung, Logistik und vieles mehr. Trendthemen wie Digitalisierung im Zusammenhang mit Industrie 4.0 und IIoT spielen eine große Rolle, Weltleitmessen wie im Jahr 2017 die Interpack, Drinktec, Powtech, SPS IPC Drives oder im kommenden Jahr 2018 die Achema oder die Anuga Foodtec werden in den Fokus gerückt.

Daneben bieten die online Prozesstechnik-Portale den Lesern über responsives Design der Webseiten und die Aufbereitung der Inhalte für das Informieren am Bildschirm – egal ob über Computerbildschirme im Büro, über ein Smartphone an der Bushaltestelle oder ein Tablet auf dem heimischen Sofa – jederzeit einen aktuellen Stand über die Neuigkeiten der jeweiligen Industrie.

Nachhaltige Informationen auch für schwierige Themen
Die Themen in den einzelnen Branchen sind nicht immer unstrittig, seien es Verunreinigungen in Lebensmitteln, Nebenwirkungen von Medikamenten oder Störfälle in der chemischen Industrie. Dennoch setzt das Team von Tropal Media auf Nachhaltigkeit, Umwelt- und Ressourcenschutz. Diese werden nicht nur inhaltlich in Beiträgen behandelt, sondern werden auch im Alltag gelebt. So erfolgt beispielsweise das Portal-Hosting klimaneutral in Deutschland durch Ausgleichszahlungen für die Einspeisung von emissionsfreier Energie. Bei Geschäftsreisen werden soweit möglich öffentliche Verkehrsmittel genutzt und zudem laufen alle Vorgänge online - nah dran am papierlosen Büro.

Über den Verein Deutsche Fachpresse
Die Deutsche Fachpresse repräsentiert 350 Mitgliedsverlage in einer Branche mit insgesamt rund 3.900 Titeln und einem Umsatz von mehr als 3,35 Milliarden Euro. Sie fördert die gemeinsamen wirtschaftlichen und politischen Anliegen der Mitgliedsunternehmen und vermittelt aktuelles Branchenwissen. Mit gattungsspezifischen Kontaktplattformen schafft sie Beziehungsnetzwerke und positioniert Fachmedien als zuverlässige Informationsquellen und effiziente Werbeträger. Die Deutsche Fachpresse wird vom Fachverband Fachpresse im VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (Berlin) und der IG Fachmedien im Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Frankfurt/M.) getragen.

Über Tropal Media
Tropal Media betreibt seit 2012 online-online Branchenportale. Aktuell werden täglich über die Prozesstechnik-Portale www.lebensmittelverarbeitung-online.de, www.pharmaindustrie-online.de und www.chemieproduktion-online.de Nachrichten über und für die Zielindustrien veröffentlicht. Tropal Media ist Mitglied im Verein Deutsche Fachpresse. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Eschborn bei Frankfurt am Main.